DAO

Ihr Weg ist

mir wichtig

 

Hinweis: Die Verwendung des Domain-Namens "naturheilkunde-arzt-hamburg.de" stellt nicht die Behauptung einer medizinischen oder örtlichen Alleinstellung dar. Auf dieser Website finden Sie die Beschreibung einer einzelnen Arztpraxis. Sofern Sie diese Seite nicht gezielt aufgerufen haben, nutzen Sie bitte eine gängige Internet-Suchmaschine. Geben Sie dort Ihre Suchbegriffe ein. Sie werden dann das breite Angebot zu diesen Stichworten erhalten.

NATURHEILKUNDE Dr. med. Jens-Michael Wüstel

Arzt - Praxis für Ganzheitliche und Integrative Medizin

 

Wege aus dem Schmerz

 

Therapieverfahren

 

I-Ging-Akupunktur

Osteosegment-Therapie

Energetisches Taping

Neuraltherapie

Aufrichtung/Balance-Arbeit

Kochsalzinjektionen

 

"Hinter Mauern aus Schmerz wartet eine verletzte Seele auf Heilung"

 

Akupunktur (Traditionelle Chinesische Medizin)

Gerade im Bereich der Schmerztherapie haben sich Verfahren der chinesischen Medizin bewährt. Neben einer Schmerz-linderung bewirkt die Akupunktur oftmals eine anhaltende Entspannung der Muskulatur und Besserung des Allgemein-befindens. Ich setze eine besondere Form der Nadeltechnik, die sog. „I-Ging-Akupunktur“, ein, die den Schwerpunkt auf die Wiederherstellung der gestörten muskulären Balance legt.

OsteoSegment-Diagnostik und Therapie

Hierbei handelt es sich um eine Kombination „sanfter“ osteo­pathischer Verfahren und der Reflexmedizin des vegetativen Nervensystems. Oftmals ist es eine gestörte Funktion des Sympathikus („Stress-Nerv“), die Beschwerden chronisch werden lässt. Hier werden an Brustkorb und Wirbelsäule Triggerpunkte gesucht und behandelt. Es handelt sich also um ein Diagnose- und Therapieverfahren. Zur Stabilisierung des Erfolgs werden spezielle homöopathische Mittel eingesetzt.

 

Energetisches Taping

Dieses Taping-Verfahren dient der Beruhigung überreizter und entzündeter Muskel- und Sehnenbereiche. Auch eine Kräftigung erschlaffter, schwacher Muskulatur ist möglich.

 

Aufrichtung und Balance-Arbeit

Liegen, Sitzen, Stehen und Gehen sind hoch-komplexe Abläufe. Durch Verspannungen, Schmerzen, Unfälle und vieles mehr können sich Fehler im "System" einschleichen, die uns nicht bewusst zugänglich sind. Die „Aufrichtung“ ist ein Verfahren zur Verbesserung der Körperhaltung, zur Lösung von Spannungen und zur Wieder­erlangung der inneren Balance. Sie ist Teil der Aufmerksamkeits­arbeit. Drei Zentren der Bewegung spielen hierbei eine besondere Rolle und müssen zunächst diagnostisch erfasst und - gegebenenfalls- behandelt werden: Füße - Becken - Kopfgelenke.

 

Neuraltherapie und Kochsalztherapie

Die Neuraltherapie nutzt die Injektion einer geringen Menge Lokalanästhetikums unter die Haut, an Schmerzpunkte oder „Nervenstränge“. Hierdurch werden die Gewebedurchblutung gesteigert, Schmerzen gelindert und die chronische Überaktivität des „Stress-Nerven“ (Sympathikus) verringert.

Die Kochsalztherapie stellt eine Alternative zur Injektion von Schmerzmitteln bei Rückenschmerzen und Bandscheiben-Leiden dar. Das Kochsalz wird in steriler und „körpergleicher“ Verdünnung (physiologische Lösung) in kleinen Mengen direkt an die Wirbel gespritzt, um eine Schmerz­linderung zu erreichen.

 

Zum Impressum geht es hier

 

Copyright (Bilder und Text) © Dr. JM Wüstel. All Rights Reserved.